TV Eintracht 1909 Aachen-Walheim e.V.

Ringen - Breitensport - Freizeit - Karate - Radfahren

Trainingszeiten Nachwuchs

 

Dienstags von 17.45 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Ort: Turnhalle Walheim - Kirchberg 14

Trainer: Klaus Sailer

Entwicklung eines jungen Ringers...

Ab dem 5. / 6. Lebensjahr können Kinder bei uns am Nachwuchstraining teilnehmen. Allgemeine sportliche Übungen und Bewegungsabläufe zur Schulung der Koordinationsfähigkeiten der jungen Menschen stehen dabei im Vordergrund. Hinzu kommen Dehnungsübungen sowie Ball- und Kampfspiele. Im Rahmen des altersgerechten und vielseitigen Sportprogrammes werden grundlegende einfache Techniken erlernt.

 

Mit dem 10. Lebensjahr kommen verstärkt ringerische Elemente hinzu. Das Grundlagentraining wird weiter ausgebaut. Durch die Vielseitigkeit der Trainingsinhalte wird der körperlichen Entwicklung der jungen Menschen Rechnung getragen. Durch die verstärkte Teilnahme an Turnieren und Vergleichs-Wettkämpfen gemeinsam mit anderen Nachwuchssportlern des Vereins werden soziale Werte und Teamfähigkeit vermittelt.

 

Mit Erreichen des 14. Lebensjahres dürfen die Jugendlichen an Mannschaftskämpfen teilnehmen. Ab diesem Zeitpunkt nimmt der Nachwuchs in aller Regel am Erwachsenen-Training teil, wobei der Übergang fließend ist und vom Entwicklungsstand abhängig ist. Der Trainingsumfang und die Leistungsanforderungen steigen. Der weitere Ausbau der koordinativen Fähigkeiten, der Bewegungsschnelligkeit und der technischen Fertigkeiten ist Schwerpunkt der Trainingsstunden.

 

Gleichzeitig messen wir der sozialen Entwicklung und dem schulischen Leistungsstand besondere Bedeutung bei.

 

Mit zunehmenden ringerischen Fähigkeiten erhalten leistungsstarke und talentierte Sportler die Möglichkeit an Landes- und Bundeskader-Trainingseinheiten und – lehrgängen teilzunehmen.

 

Wir begrüßen es, wenn Eltern dem Nachwuchstraining beiwohnen und/oder sich als Betreuungsperson oder Co-Trainer engagieren.

 

Neben den sportlichen Aspekten organisieren wir ein-/zweimal im Jahr einen Jugendausflu.

10 Gründe, warum Ihr Kind auf die Matte gehen sollte…

 

1. Körperbeherrschung

Durch verschiedene Kraft- und Gleichgewichtsübungen sowie durch das Techniktraining lernen Kinder ihren Körper kennen und auch, ihn zu beherrschen.

 

2. Fairness

Wie bei vielen Sportarten ist auch beim Ringen die Fairness ein wichtiger Bestandteil des Trainings und der Wettkämpfe: Auch ein festes Regelwerk mit klaren Grenzen trägt zur Ausbildung des Fairnessgedankens bei.

 

3. Werte

Unser Sport vermittelt Kindern im täglichen Training Werte wie Teamgeist, Respekt, Ehrgeiz, Toleranz und Rücksichtnahme.

 

4. Gesundheit und Fitness

Ringen strengt an – und das ist gut so. Beim Ringkampf werden praktisch alle Muskelgruppen trainiert – Ergebnisse sind eine stabile Muskulatur und effektive Verbrennungsprozesse. Ein regelmäßiges Training ist außerdem nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist.

 

5. Eigene Grenzen

Durch Trainingskämpfe erkennen junge Sportler oft ihre eigenen Grenzen. Sie lernen aber ebenfalls, die eines anderen einzuschätzen und nicht zu überschreiten.

 

6. Sozialisierung und Teamgeist

Ringen ist kein Einzelsport. Im gemeinsamen Training kommen Sportler aus allen Bereichen zusammen. Wir unterstützen uns bei Erfolgen und auch Misserfolgen, zum Beispiel bei Mannschaftskämpfen. Ringer sind Gegner und Freunde gleichermaßen, auf und neben der Matte.

 

7. Disziplin

Erfolg kommt nicht von ganz alleine. Auch beim Kampf gegen die Waage lernen Ringer Selbstbeherrschung. Bei der Wiederholung von Übungen und dem Ausdauertraining kommt die Präzision hinzu.

 

8. Selbstvertrauen

Seinen eigenen Körper und Geist zu kennen sowie zu trainieren stärkt das Selbstbewusstsein und gibt Selbstsicherheit. Aus Nachwuchsringern werden Persönlichkeiten.

 

9. Regeln & Normen einhalten

Wenn einer auf den Schultern liegt, ist der Kampf beendet. Regeln und Normen setzen klare Grenzen – der Ringkampf geht nicht nur bei Wettkämpfen Regeln nach, auch im Training lernen Kinder, den Hinweisen ihrer Trainer zu folgen.

 

10. Spaß

Bewegung, Spiel und Sport sind Teil der kindlichen Welt. Diesem natürlichen Bewegungsdrang können sie im Training auch auf spielerische Art nachgehen. Sport macht Spaß. Ring frei!

Ansprechpartner

 

Helmut Otto

Jugendleiter - 0177 / 38 47 599

 

Klaus Sailer

stv. Jugendleiter und Nachwuchstrainer - 0151 / 1246 1090